Sie sind hier: Service » Gästebuch » 

Gästebuch

Eintrag: 61 - 70 von 130
 

Elisabeth Regner aus Linz

Datum: 01.12.2012

Ich wünsche allen eine besinnliche Adventszeit! Möge diese nicht von Konsum und Weihnachtsstress geprägt sein - so dass immer das Wesentliche im Vordergrund stehe.

 

S. Schad aus Basel

Website: www.der-ruf.info

Datum: 26.10.2012

Sehr geehrte Damen und Herren,

als kritischen Beitrag zu Ihrer Verehrung der Jungfrau Maria möchte ich Ihnen folgenden Beitrag mitgeben: Dave Hunt "die Frau und das Tier" - auf folgendem link: www.der-ruf.info/?p=1027

Ich wäre gespannt auf Ihre Reaktion und ob sie überhaupt diesen Beitrag ersnt nehmen können und ihn überhaupt veröffentlichen.

Mit freundlichen Grüssen
S.Schad

 

Horst Winkler aus Bad Abbach

Datum: 22.10.2012

Wie schrieb Günter Goepfert so schön:

"Ein Wunder ist um der Gebete Macht,
die Dank der Engel Dienst sich in den Himmel ranken.
Sie spenden Trost und Hoffnung Tag und Nacht;
uns drängt es, Gott hierfür vertrauensvoll zu danken."

In diesem und auch Marianischen Sinne,
H. Winkler

 

Karl Asam aus München

Datum: 29.09.2012

Beten des Rosenkranzes in der Legio

Anregung:
der Rosenkranz sollte in der im deutschprachlichen Raum, üblichen und gebräuchlichen Version gebetet werden, dass nach jedem
"Gegrüßet seist du,
Maria, voll der Gnade, dern Herr ist mit dir,
du bist gebenedeit unter den Frauen,
und gebenedeit sei die Frucht deines Leibes, Jesus."

die Geheimnisse der Rosenkranzgesätze zehnmal, und nicht nur einmal gebetet werden. Die regelmäßige 10-malige Wiederholung der Gesätze der Rosenkranzbetrachtungen, führt zu einer tieferen Betrachtung des Lebens Jesu, dessen Ziel ja das Rosenkranzbeten ist.

Nur eine einmalige Betrachtung und Wiederholung des Gesätzes beim ersten "Gegrüßet seist du, Maria", wie ich es in Legio erlebe, führt zu keiner mystischen Betrachtens und Erlebens der Rosenkranzgeheimnisse.
Dies ist für mich kein würdiger Rosenkranz.
Die Legio sollte sich schon dem schönen deutschsprachigen Rosenkranzbeten öffnen, zur tieferen Betrachtung des Lebens Jesu mit dem Höhepunkt des Leides Jesu und der Auferweckung Jesu mit Himmelfahrt.

Diese verkürzte Rosenkranzbetversion wie ich sie erlebt habe, ist für jeden marianisch gesinnten Christen, eine Verkürzung und trägt nicht zur Vertiefung und Verbreitung der Glaubensgeheimnisse des Lebens Jesu bei.

Im Handbuch der Legio habe ich keine Anweisung für die verkürzte Betversion des Rosenkranzgebetes gefunden. Mir wurde erklärt, das wäre so innerhalb der Legio weltweit üblich.

Ich fordere deshalb von der Legio, sich in Deutschland, dem üblichen feierlichen Rosenkranzgebetes endlich anzupassen. Ansonsten hat sie ihren Zweck für Vertiefung des christlichen Glaubens über die Marienverehrung verfehlt.

Mit wahren marianischen Grüßen
Karl Asam

 

Petra Gerstinger aus Fahrenzhausen

Datum: 15.08.2012

Allen Legionärinnen und Legionären, Laien und Freunden ein frohes Mariä Himmelfahrtsfest!

 

Andreas Michel aus Saarbrücken

Datum: 05.06.2012

Wie sagte der Papst so treffend in seiner Pfingstpredigt:

"Wir können alle feststellen, wie in unserer Welt - trotz der wachsenden Nähe, die uns die Entwicklung der Medien erlaubt, und auch wenn die geografischen Distanzen zu schrumpfen scheinen - das Verständnis und die Gemeinschaft unter den Menschen oft oberflächlich und schwierig ist."

Mit Dank für Ihren Einsatz und dass wir selbst ständig geben, damit dem nicht so ist!

 

Achim Reichelt aus Mannheim

Datum: 18.05.2012

Liebe Freunde, im Gespräch mit Glaubensbrüdern/schwestern über die Legion Mariens, die mir noch nicht bekannt war, haben wir sie gerade gegoogelt und sind auf ihre Website gekommen. Vielen Dank für die Fülle an Infos, die ich nach dem Kirchentag vertieft lesen werde.

Grüße vom Katholischen Kirchentag in Mannheim via iphone,
Achim :)

 

Jürgen Stehle aus Düren

Datum: 16.05.2012

Christi Himmelfahrt steht bevor - auf einen erholsamen Feiertag im christlichen Sinne für Ihr Team wie auch für alle Legionärinnen und Legionäre, deren Einsatz nur zu loben ist!

 

Wolfgang Ilgner aus Bad Aibling

Datum: 07.04.2012

Liebe Legionärinnen und Legionäre,

ich wünsche Ihnen sowie allen Freunden und Unterstützern ein Frohes Osterfest! Weiterhin viel Freude im Apostulat!

Ihr W. Ilgner

 

Thomas Stugner aus Ansbach

Datum: 23.03.2012

Danke Ihnen für all die interessanten Informationen! Und schön, dass das Laienapostulat von so vielen unterstützt wird. Es ist halt doch nicht alles "Geiz ist geil" oder "Wo bekomme ich etwas am günstigesten". Wahre Zufriedenheit liegt auch im Geben ohne zu nehmen, vor allem wenn dies in einem guten und wahrhaftigen Sinne erfolgt.

Herzliche Grüße und weiter so!