Sie sind hier: Startseite » Alle sind eingeladen » 

Jeder Katholik ist berufen

Als getaufte und gefirmte Katholiken sind wir berufen zur Mitarbeit an der Sendung der Kirche, den Glauben zu verkünden und zu verbreiten. Diese Berufung der Katholiken nennt man auch das Allgemeine Priestertum.

Papst Johannes Paul II. über die Bedeutung der katholischen Laien in der Welt (aus einer Ansprache an Legionäre Mariens in Limerick, Irland, im Oktober 1979):

Papst Johannes Paul II. spricht zu irischen Legionären

Ja, die Laien sind ein "auserwähltes Geschlecht, eine heilige Priesterschaft", auch "Salz der Erde" und "Licht der Welt" genannt. Es ist ihre besondere Berufung und Sendung, das Wort Gottes durch ihr Leben zu verkünden und als Sauerteig in die Realität der Welt, in der sie leben und arbeiten, einzufügen. Die starken Kräfte, die die Welt formen - Politik, Massenmedien, Wissenschaft, Technik, Kultur, Bildung, Industrie und Arbeit - sind genau jene Gebiete, in denen Laien besonders befähigt sind, ihre Mission auszuüben. Wenn diese Kräfte von wahren Jüngern Christi getragen werden, die gleichzeitig im Glauben theoretische und praktische Kompetenz zeigen, wird die Welt tatsächlich von innen her durch die erlösende Kraft Christi umgewandelt werden.

weiter >